News-Update vom 7.11.2022 - Unsaubere Strom- und Gaspreisbremsen und ein Klimagipfel

Shownotes

Die Politik will beim Thema Strom- und Gaspreisbremsen mit dem Kopf durch die Wand - so scheint es zumindest. Verständlicherweise sollen Verbrauchende und Unternehmen sehr schnell von den hohen Energiekosten entlastet werden. Doch die Regierung macht die Rechnung ohne die Unternehmen, die die Preisbremsen, beim Strom etwa zum 1. Januar 23, nicht so schnell umsetzen können. Darüber diskutieren Christian Seelos und Karsten Wiedemann in der aktuellen Podcast-Ausgabe. Und sie blicken auf Großereignis, die Klimakonferenz in Scharm asch-Schaich. Bundeskanzler Olaf Scholz reist mit dem Wissen dorthin, daas Deutschland seine Klimaziele für 2030 nicht erreichen wird, so das Ergebnis einer aktuelle Analyse.

Klimakonferenz COP startet mit geringen Erwartungen

NRW spannt Schutzschirm für Stadtwerke

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.